Termine Lizenzierung

weitere Termine

Das Geheimnis guter Performance ist, den Standort des anderen zu verstehen
Henry Ford

Ausbildung zum Performance-Coach

mit geschütztem Zertifikat BUSINESSPARTNER H®

   

Auf dem Weg zu nachweisbarem Nutzen reicht es nicht, wenn Trainer Trainings anbieten oder Coaches coachen und Berater beraten. Fraglich erscheint oft, ob bei den Interventionsangeboten der Fokus tatsächlich auf der aktuellen Geschäfts – oder Performance-Anforderung des externen oder internen Kunden liegt oder nur auf der Methode, die jemand – vielleicht auf Grund fehlender Alternativen – als Einzige vertritt. „Wenn ich nur einen Hammer habe, werde ich alles wie einen Nagel behandeln“, der Spruch von Paul Watzlawick gilt auch in der Personalentwicklung mit kritischen Folgen für die Beteiligten.
Einen Überbick über unsere Bücher finden Sie auf der SeiteAutor und Speaker:

Nicht das „oder“, sondern erst das „und“ sichert Nachhaltigkeit

Unternehmen brauchen Menschen, die analysieren, coachen, beraten, moderieren und Change-Prozesse begleiten können. Sie sollten dabei in der Lage sein, das Big Picture mitzugestalten, neue Wege konzeptionell zu steuern und zu begleiten sowie den ROI zu berechnen.

Mit unseren Ausbildungsmodulen rüsten Sie sich für diese immer komplexer werdenden Anforderungen. Wenn Sie dies als interner Personaler oder Trainer tun, nennen wir Sie Businesspartner. Sind Sie freiberuflich, extern tätig, bezeichnen wir Sie als Performance-Coach. Beide Kreise sind Zielgruppe unserer Ausbildung.

Zielt Ihr persönlicher Weg darauf ab, als echter Partner in Ihrem Business wahrgenommen zu werden, dann bringen wir Sie auf Flughöhe. Wir kreieren mit Ihnen ein neues Berufsfeld, das mit den Marktgegebenheiten wächst und zukunftstauglich ist und rüsten Sie mit multiplen Interventionsmöglichkeiten aus, damit Sie sich positionieren können.

Wissen, was los ist - den Überblick behalten - die Zusammenhänge verstehen - nie wieder hilflos sein.

Das Konzept der Ausbildung

Inhalt 1 – Performance: Standortbestimmung, Unternehmenskultur, Antriebswerte, Einzigartigkeit

Orientierung finden
Um einen Sinn in dem zu sehen, was man tut, braucht es Orientierung. Werte sind die Basis der persönlichen Orientierung. Fakten bilden im Unternehmen die gelebte Kultur aus.

Lernen Sie bedenken, um sowohl Fakten zu erkennen als auch Deutungen und Werte zu verstehen.
Langfristig sind Sie nur erfolgreich, wenn Sie wissen, warum.
Rupert Lay

Inhalte:
  • Meine Stärken, meine Leidenschaft, mein Werte-Profil®; Standortbestimmung
  • Wert-voll als Coach, Berater, Mediator, Moderator; das Berater-, Beratungs- und Kundensystem erkennen oder definieren
  • Konstruktivistische Ansätze und Aspekte der systemischen Beratung
  • Über die Kultur im Unternehmen: Corporate Identity und Basic Beliefs
  • Performance-Analyse-Leitfäden nach Robinson und A-M-T
  • Umschalten vom Problemfokus zur Lösungsorientierung
  • Worten und Werten eine semantische und emotionale Bedeutung geben
  • Glaubenssätze auf dem Prüfstand – die zwei Stellschrauben Wahrnehmen und Entscheiden

Inhalt 2 – Coaching: Persönlichkeitsprofile, Potenzialeinschätzung, systemisches Fragen, lösungsorientierte Gesprächsführung

Persönlichkeit coachen
Mit zunehmendem Bewusstsein über die eigene Person wollen Menschen wachsen, wollen sich entfalten. Sie selbst tragen dabei gute Lösungsansätze in sich.

Lernen Sie begleiten, um Menschen zu coachen.
Es ist leichter, zum Mars vorzudringen als zu sich selbst.
C.G. Jung

Inhalte:
  • Funktionales vs. therapeutisches Coaching – mehr als ein Tool: Begriffsklärung und Vorgehen
  • Performance-Klinik: Videoübung zum Performance-Coaching
  • Coaching Gespräche führen – systemisch fragen und aktiv zuhören
  • Ergebnisse des MBTI® und Werte-Profils® im Coaching nutzen
  • Individuelle Wahrnehmungsphänomene als Stolperfallen erkennen
  • Umgang mit der Macht – das Spiel mit dem Status
  • Durch kollegiale Rückmeldung die eigene Coaching-Kompetenz stärken
  • Feedback verstehen, persönliche Interessen und Positionen erkennen
  • Reframing: Falten andere Bedeutungen geben und alte Ordnungen und Muster aufbrechen

Inhalt 3 – Consulting: Performance Improvement, GAP- und Ursachenanalyse, Interventionsauswahl, ROI

Klarheit schaffen
Performance beschreibt den Nutzen einer Handlung. Manchmal ist es sinnvoll, genau zu schauen, was gewollt ist. Eine gute Soll- Ist Analyse betrachtet Mensch und Umgebung. Lösungsoffenheit bei den Interventionen ermöglicht neue Wege.

Lernen Sie fragen, um Kunden zu beraten.
Das Geheimnis guter Performance ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.
Henry Ford

Inhalte:
  • Strategisch, taktisch, operativ Beratungsansätze nutzen
  • Messbare Ergebnisse benennen, Einstieg in die Evaluation
  • GAP-Analysen vs. Bildungsbedarfsanalysen
  • Sicher im Prozessgeschehen wirken und Methoden nutzen
  • Systemische Schleife als Keyfact in der Organisationsentwicklung und -beratung
  • Betriebswirtschaftlich fit Zusammenhänge aufzeigen: Frühindikatoren erfassen, Portfoliotechniken einsetzen
  • Gekonnt fragen, um Ursachen zu finden und Risiken einzuschätzen
  • Unternehmerisch denken und handeln – ROI als Prozess- und Steuerungsinstrument nutzen

Inhalt 4 – Mediation: Interessensklärung, Deeskalation, Zuhören, schwierige Gespräche wie Feedback und Kritik

Engagement fördern
Findet jemand die Lösung in sich, setzt das Energie frei. Eskalierende Auseinandersetzungen, ungeeignete Führung, innere Konfl ikte sind kein guter Nährboden für Engagement und Begeisterung.

Lernen Sie zuhören, um zu deeskalieren und zu dienen.
Einen Vorsprung im Leben hat, wer schon handelt, wo andere noch reden.
J.F. Kennedy

Inhalte:
  • Krisen, Individual- und Sozialkonflikte unterscheiden
  • Phasenmodell der Eskalation von Sozialkonflikten
  • Aus persönlichen Krisen Kraft zu neuem Engagement ziehen
  • Lösungsorientierte Interventionen schaffen Gestalter
  • Konsens statt Akzeptanz fauler Kompromisse
  • Einführung in das Bedingungsdenken
  • Alterozentrik, Empathie als Einstellung in der Begleitung
  • Gewaltfreie Kommunikation in schwierigen Situationen

Inhalt 5 – Moderation: Teamentwicklung, Bedingungslogik, Diskurstechnik, Entscheidungsfindung

Vielfalt nutzen
Die große Chance eines teamfähigen Miteinanders liegt im gemeinsamen Verringern von Irrtümern und Täuschungen. So werden Probleme oder Herausforderungen gelöst. Der persönliche Erfolg wird dadurch noch breiter.

Lernen Sie moderieren, um im Team zu kooperieren.
Es sind nicht unsere Füße, die uns weiterbringen, es ist unser Denken.
Chin. Sprichwort

Inhalte:
  • Entscheidungsfindung im Team moderieren heißt Bedingungen erkennen, Täuschungen minimieren, Erkenntnisfortschritt feiern
  • Ungleiches nicht gleich behandeln: persönliche Werte, Erwartungen, Interessen und Bedürfnisse als Chance für opTEAMierung
  • Mit dem Moderationszyklus kreativ Menschen beteiligen, Ideen entwickeln, innovative Ergebnisse erzielen
  • Moderationstools: klärende und aktivierende Methoden anwenden
  • Prozesse moderierend steuern ist mehr, als bunte Karten zu nutzen und „Wortverteiler“ zu sein
  • „Walk the talk“ und andere vertrauensbildende Maßnahmen reflektieren, authentisch bleiben
  • Persönlichkeiten im Team nutzen, blinde Flecken erkennen

Inhalt 6 – Realisierung: Krisenbewältigung, Changeprozesse, Resilienz, Überzeugungsstärke

Mut zeigen
Gemeinschaft im Team ist erstrebenswert, aber nicht das Ende. Die endgültige Entscheidung liegt immer in der Unabhängigkeit des Einzelnen. Zu neuen Ufern muss man sich Veränderungen und Konflikten stellen, andere überzeugen und oft fest in der Brandung stehen.

Lernen Sie überzeugen, um Change zu realisieren.
Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
Albert Einstein

Inhalte:
  • Mut und nicht Tollkühnheit ist der Anfang auf dem Weg zum Glück
  • Veränderungsprozesse (Change) und deren Bewältigung (Transition) effizient begleiten, nicht managen
  • Priorisieren heißt, sich zwischen den Handlungsoptionen „Love it, use it, change it oder leave it“ zu entscheiden
  • Mit Argumenten und griffigen Konzepten überzeugen
  • Resilienz, innere Stärke für den Performance Coach
  • Netzwerke bilden, Potenziale anderer nutzen, kooperativ mit Externen/Internen zusammenarbeiten
  • Vorbereitung der Praxisprojekte

Zielgruppe

Mit der Ausbildung sprechen wir verschiedenste Zielgruppen an, die alle eins gemeinsam haben, Menschen zu begleiten erfolgreich die gewünschte Performance zu erzielen.
1. Menschen mit erster Erfahrung im HR-Umfeld, die für ihren Einstieg eine professionelle Unterstützung finden möchten. Sie bekommen einen Überblick über die verschiedenen Rollen, die in Zukunft sowohl von internen als auch von externen Trainern, Beratern und Coaches verlangt werden.
2. Personen, die als Projektleiter, Führungskraft oder in Matrixorganisationen ihre Profession entfalten wollen. Wir stellen das aktuelle Spektrum für die Arbeit in der Personal- und Organisationsentwicklung vor, aus dem Sie dann Ihre Spezialisierung für ihren Alltag finden können, um sich dorthin weiterzuentwickeln, wo Sie Ihre Stärken nutzen, wo Ihr Herz schlägt.
3. Erfahrene Menschen, die mit „50+“ eine neue Richtung einschlagen und das Plus so deuten, dass Sie ein Zugewinn für alle sind, die gerne von Erfahrungen profitieren. Diese Zielgruppe ist fachlich nahezu unentbehrlich, oft fehlt ihr aber die Fähigkeit, Erfahrung weiterzugeben, andere zu trainieren, zu coachen oder zu beraten.

Auf dem Weg erkennen Sie durch den qualifizierten Input sehr schnell, wo und wie Sie Ihrem Unternehmen oder Kunden helfen können, um als anerkannte Mentoren, Trainer, Moderatoren und Berater Ihren Teil zum Unternehmenserfolg beizutragen.
In der Ausbildung geben wir den Teilnehmern verschiedene Mosaiksteine, die jeder zu einem eigenen Bild zusammensetzen kann. Durch die Erfahrungen mit sich selbst, durch Möglichkeiten der Eigenreflexion, durch den Austausch mit den Referenten und Teilnehmern hat jeder die Chance, die Schätze, die in ihm schlummern, zu heben. MBTI®  und Werte-Profil® uns, die Unterschiede der Teilnehmer zu berücksichtigen.


Sie möchten mehr erfahren? Rufen Sie uns an (Tel. 02195/926900) oder senden Sie uns eine E-Mail.

A-M-T Management Performance AG | Südstraße 7 | 42477 Radevormwald | Tel: +49-(0)2195-92 69 00 | Fax: +49-(0)2195-92 69 01 | Email: performance@a-m-t.de