Stehe an der Spitze, um zu dienen, nicht, um zu herrschen!
Bernhard von Clairvaux

Gestaltungskraft der Führung

Führen ist Dienen. Auf dem Weg zum Ziel befindet sich ein Hirte (Leader) ein Hütehund (Manager) und die wolleproduzierende Herde. Der Hirte gibt die Richtung vor, die Hunde managen das Vorankommen, damit die Herde ohne Sorge Wolle produzieren kann. Im Vertrauen ineinander ziehen sie erfolgreich ihres Weges. Wer führt, ist somit für sich, andere und das Ziel da.

  • Wie kann ich meine persöhnlichen Führungsfähigkeiten weiter entwickeln?
  • Führung als Persönlichkeit mit dem MBTI® erarbeiten
  • Schwierige Mitarbeitergespräche führen

Überzeugungs- und Entscheidungsfähigkeit durch Orientierung und Sprache

Die Überzeugungsfähigkeit einer Person ist ebenso erkennbar wie trainierbar. Grundlage hierfür ist der Zugang zu persönlichen Werten, individuellen Stärken und Schwächen im Umgang mit Sprache und die Fähigkeit, mit anderen gemeinsam Erkenntnisfortschritt zu erzielen. Dabei sind persönliche Orientierung und reflektierte Unternehmenskultur wichtiger als Management-Patentrezepte.


Führen beschreibt die Dynamik, die notwendig ist, wenn mehrere Menschen eine Zeit lang zusammenbleiben und miteinander Ziele erreichen wollen. Führung ist nicht der Auftrag, Menschen etwas tun zu lassen, was sie von sich aus nie getan hätten.
Neben funktionalen Rahmenbedingungen bestimmt in allen Hierarchieebenen die soziale Kompetenz der Führung weitgehend den Erfolg. Dazu bedarf es…

  • persönlicher und unternehmerischer handlungsleitender Werte und Antreiber, die reflektiert übernommen, ethisch verantwortbar und authentisch gelebt werden
  • eigner Feedbacksicherheit im Geben und Nehmen, um eigne Wirklichkeit an Realität zu spiegeln
  • Dialektik als die Kunst über gemeinsamen Erkenntnisfortschritt Konsens zu erzielen und Probleme zu lösen.
  • der Bereitschaft und Fähigkeit, mutig und nicht tollkühn Krisen, Konflikte, Konfrontationen aufzulösen


Denkbare Inhalte/Musterabläufe aus der A-M-T Praxis

Die Inhalte sind:Werte und Antreiber: Sie erhalten Ihr eigenes Werteprofil nach C.W. Graves, analysieren Ihre persönlichen handlungsleitenden Werte und lernen die Kultur Ihres Verantwortungsbereiches bewusst zu erlebenFeedback: Rückspiegelung der anderen Teilnehmer und Trainer unterstützt den persönlichkeitsbildenden Charakter des Seminars. Sie erfahren und erlernen wie FeedbackSie und ihre Mitarbeiter/innen zu höherer Performance führt
Dialektik: Konsensfähige Gesprächsführung und bedingungsorientierte Entscheidungstechniken (Fahnen) verhindern faule Kompromisse oder unproduktive Nullsummenspiele
Krisen: Kraft als Gestalter erhalten Sie durch innere Stärke und die Bereitschaft aus Routinen auszubrechen. Sie folgen der Erkenntnis, dass Krisen kreative Zustände sind und verfügen über Gesprächsalternativen, durch die Sie in Gesprächen nie mehr hilflos sein müssen. (auch wenn Sie nicht immer alles bekommen was sie wollen).

Dauer:
Die Inhalte bieten wir in persönlichem Training für Einzelne an, als Inhouse-Veranstaltung oder bei Interesse mehrerer Einzelpersonen ist das Konzept auf 3,5 Tage ausgelegt.

Zielgruppe:
Führungspersönlichkeiten, Teamleiter und Potentialträger die Ihre Führung reflektieren und verbessern wollen. Alle Menschen, die, unabhängig vom Unternehmen, ihre Werte bewusst werden wollen, um daraus ihr Leben aus erster Hand zu leben. Vorausgesetzt wird die Bereitschaft, sich auf einen persönlichen Veränderungsprozess einzulassen.




Es ist entwürdigend, wenn der Mensch seine Individualität verliert und zu einem bloßen Rädchen im Getriebe wird.
Mahatma Gandhi

Führen mit dem MBTI – Persönlichkeit als Erfolgsfaktor
Eine sinnvolle Ergänzung zu allen Leadership- und Management-Ausbildungen

Die nachfolgende Beschreibung wird von uns als Ergänzungstag zu bestehenden Führungsausbildungen angeboten (so z.B. zu Überzeugungs- und Entscheidungsfähigkeit durch Orientierung und Sprache). Die Module können aber auch in bestehende Konzepte integriert werden. Wir unterstützen Sie hier gerne bei der Konzepterstellung als auch bei der Durchführung.

  • Was ist der MBTI, Myers-Briggs Typenindikator®
  • Als Führungskraft den MBTI im eigenen Team nutzen
  • Das A-M-T Leadershipprogramm

Umgangssprachlich führen wir Staaten und Unternehmen. Eltern führen ihre Kinder, Bergführer Wandergruppe, Behinderte führen wir über die Straße.  Wir führen zum Erfolg, eine Ehe, ein Hotel oder ins gelobte Land. Die Werkzeuge aber auch die Menschen unterscheiden sich dabei von Situation zu Situation. Dies ist eine klare Absage an alle Führungsstile, die als Richtlinie mehr vorgeben als: Mehre situativ das dir als Aufgabe anvertraute menschliche und unternehmerische Potential, ohne dass Dein Potential ausbrennt.

Personale Führung ist demnach ein dialektisches Feld aus Problem oder Aufgabe (unter-nehmerisches Potential), Mitarbeitern (menschliches Potenzial) und Führenden (eigenes Potenzial). Alle drei hängen quasi an einem Faden, verändert sich eines, verändern sich zwangsläufig auch die andern, wie die Pfeile in der Grafik veranschaulichen.

Führungserfolg hängt somit ab vom gekonnten Ausbalancieren der Interessen von Mitarbeitern und Führenden, vor dem funktionalen Hintergrund der gestellten Aufgabe. Wer führt, ist somit für sich, andere und das Ziel da. Führen ist so immer eine individuelle Dienstleistung des Führenden an individuelle Mitarbeiter/innen. Um genau dieses Individualität zu erkennen und zu beachten bieten wir die nachfolgenden Inhalte zu MBTI und Führung an.

Denkbare Inhalte/Musterabläufe aus der A-M-T Praxis

1. Einheit: 8.30 – 10.00 Persönlichkeit schafft Selbstbewusstsein
- Einführung in triviale Maschinen und nicht triviale Menschen;
- Wozu Persönlichkeit, MBTI mit Übungen zu den Dichotomien; E und I und S und N

2. Einheit 10.20 – 12.00 Führung bringt Engagement
- Wofür wollen Menschen Lob und Anerkennung T und F;
- Feedback und Anerkennung als Performance-Treiber
- Wie überzeuge ich andere; ST… Funktionspaare

3. Einheit: 13.15 – 14.45 Mit Vielfalt erfolgreich im Team
- Wie führe ich Menschen in Zeiten von Veränderungen ES… Changepaare
- Gruppe versus Team; Entscheidung und Innovation

4. Einheit 15.00 – 17.00 Meine persönliche Reflektion mit anderen
- Einführung in die Dynamik,
- 2er-Gespräch, wo sind wir gleich, wo verschieden und was folgt daraus
- meine persönliche Stressfalle

Rahmenbedingungen:
1. MBTI® Fragebogen Step I
Alle Teilnehmer erhalten den Fragebogen online durch uns. Wenn das Ergebnis vorliegt…

2. Persönliches Feedback
Zur Validierung führen wir ein Feedback- oder Best-Fit-Gespräche als 45 minütige Präsenzveranstaltung beim Kunden oder am Telefon. Bei größeren Gruppenempfiehlt sich je bis zu 15 Teilnehmer/innen eine Telefonkonferenz mit anschließendem ca. 20 minütiges persönlichem Best-Fit-Gespräch (immer telefonisch; sehr gute Erfahrungen bei Standorten weltweit)

3. Der Veranstaltungstag
Dauer 1 Tag, 8.30 bis 17.30 Uhr;

Der Veranstaltungsablauf ist ein mit über 100 Führungskräften erfolgreich durchgeführtes Konzept für einen Tag. Die einzelnen Blöcke können in jedes mehrtägige Führungstraining eingebettet werden.


Home

Sie möchten mehr erfahren? Rufen Sie uns an (Tel. 02195/926900) oder senden Sie uns eine E-Mail.

A-M-T Management Performance AG | Südstraße 7 | 42477 Radevormwald | Tel: +49-(0)2195-92 69 00 | Fax: +49-(0)2195-92 69 01 | Email: performance@a-m-t.de